Erste mit ersten "Dreier"

Erste mit ersten "Dreier"

1. Herren 12.08.2019

Mit 6:1 behielten die schwarz-roten die Oberhand - Bause mit Viererpack

Am Sonntag musste der junge FC Seesen bei der Reserve des VfL/TSKV Oker antreten. Am Ende setzte sich das Team von Kai Möhlenbrock sicher mit 6:1 durch. Auf dem ungewohnten Kunstrasenplatz übernahm der Gast aus Seesen sofort das Kommando. Man ließ den Ball und Gegner gut laufen und näherte kam so auch zu guten Chancen. So drehte sich Alex Bause clever um seinen Gegner herum und sein satter Schuß verfehlte nur knapp sein Ziel. Kurz danach weitere gute Chancen durch Marcel Falk, Alex Bause und Alan Mrad. Auf der Gegenseite musste schon eine Standardsituation her um Gefahr zu erzeugen. Bei dem allerdings sehr gefährlich Schuß von Busch, musst sich Ali Salmann schon mächtig strecken um ihn um den Pfosten zu lenken. Direkt im Anschluß daran, dann die FC-Führung. Jan Bebenroth erkämpfte im Mittelfeld den Ball und schickte Alex Bause umgehend steil. Dieser eilte seinem Gegner davon und erzielte das 1:0. Nur zwei Minuten später bereits das 2:0. Nach einem Freistoß von Jan Beberoth stand Alan Mrad mutterseelenallein im Strafraum und konnte völlig ungehindert einköpfen. In der Folge hätte der FC den Spielstand weiter nach oben schrauben können, doch Alex Bause scheiterte in der 25. Minute am Lattenkreuz und sein Tor in der 30. Minute fand wegen Abseits keine Annerkennung. Bei einem blitzsauberen Konter in der 33. Minute stand Bause schon allein vorm Keeper, doch statt selbst den Abschluß zu suchen wollte er nochmal quer auf Alan Mrad ablegen und Verteidiger konnte mit letztem Einsatz noch den Fuß ans Leder bekommen. Zu allem Überfluss kam der Gastgber dann zum schmeichelhaften Anschlusstrffer. Nachdem die FC-Abwehr zu sorglos agierte, nahm der Okeraner Diaby das Geschenk dankend an und lochte ein. In der 40. Minute hätte Tristan Beissert den alten Abstand wieder herstellen können. Er kam nach einer Ecke 3 Meter vorm Tor frei zum Kopfball, doch der Ball landete genau in den Armen des Keepers. Nach der Pause machte der FC da weiter wo er aufghört hatte. Joost Baker erkämpfte sich das Leder und steckte wunderschön auf Bause durch. Der Goalgetter ließ sich nicht zweimal bitte und schob überlegt ein. Kurz danach hätte Joost Bakker seine gute Leistung krönen können, doch sein Schuß aus 24 Meter klatschte nur an die Latte. Von den Gastgebern kam nun so gut wie gar nichts mehr. Konditionelle Mängel spielten dem FC in die Karten und so rollte ein Angriff nach dem nächsten auf das Okeraner Tor. Es dauerte alerdings bis zur 75. Minute ehe der FC Anhang erneut jubeln konnte. Erneut setzte Joost Bakker Alex Bause in Szene und er erzielte seinen dritten Treffer. Den lupenreinen Hattrick machte er aber auch noch perfekt. Einen butterweichen Flugball von Daniel Schulz, nahm er gekonnt an und machte das 5:1. In der 90. Minute dann nochmal Pech für Joost Bakker, denn wieder traf er nur Alu. In der Nachspielzeit wurde dann Alan Mrad unsanft im 16er gebremst udn die gut leitende Schiedsrichterin Clarissa Fäseler zeigte folgerichtig auf den Punkt. Diese Chance nutzte Jan Bebenroth eiskalt und stelle mit dem 6:1 das Endergebnis her. 

 

VfL/TSKV Oker 2

1 : 6

FC Seesen

Sonntag, 11. August 2019 · 12:30 Uhr

1. Nordharzklasse Staffel 1 · 02. Spieltag

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.