1:2 Niederlage

1:2 Niederlage

1. Herren 26.08.2019

Nach 14 Monaten hat es die Erste mal wieder erwischt

Nun hat es das Möhlenbrock-Team mal wieder in einem Meisterschaftsspiel erwischt. Die letzte Niederlage liegt schon über 14 Monate zurück, genauer gesagt am 03.Juni 2018 gab es eine 1:7 Niederlage gegen den VfR Langelsheim II. Am Sonntag unterlag man dem TSV Lengde auf eigenem Platz mit 1:2. Die Niederlage war dabei durchaus vermeidbar. Wenn man die ersten 25 Minuten so verschläft und seine Chancen nicht nutzt, muss man halt als Verlierer vom Platz. Dabei hatte Coach Kai Möhlenbrock vor dem Gegner gewarnt, doch einige Spieler hatten scheinbar nicht richtig zugehört. Von Anfang an war der Gast viel aggressiver und lauffreudiger. Der FC hingegen lies die Lengder nach Belieben schalten und verweigerten jegliche Zweikampfführung. So war es auch nicht verwunderlich das es bereits in der 10. Minute im FC-Kasten klingelte. Ein Freistoß von außen segelte durch den FC-Strafraum und ein TSVer konnte völlig unbedrängt am langen Pfosten einköpfen. Kurz zuvor hatte Alex Bause die Gelegenheit zur FC-Führung, schoss aber den TSV-Keeper völlig frei den Ball in die Arme. Auch nach der Gäste-Führung fiel dem FC nicht viel ein. Trotzdem tauchte Alex Bause nach einem Missverständnis in der TSV-Abwehr in der 24. Minute allein vorm Keeper auf, aber wieder war der jungen Lengder Torwart Sieger im Eins gegen Eins. Auf der anderen Seite musste Marcel Rottler in allerhöchsten Not vor einem einschussbereiten TSVer für seinen bereits geschlagenen Keeper retten. Nach der ersten Trinkpause und einer kurzen Traineransprache, kamen die Seesener besser ins Spiel. Man bekam jetzt besseren Zugriff auf die Gäste und übernahm immer mehr das Kommando. In der 30. Minute dann Pech für den FC. Alex Bause wurde erneut schön freigespielt, aber sein satter Linksschuss klatschte nur an den Innenpfosten. Kurz vor der Pause hatte das Alex Bause seinen vierten Hochkaräter. Diesmal versuchte er nach einem Alleingang auch noch den Keeper auszuspielen, doch auch dies ahnte der Keeper und stahl ihm den Ball vom Fuß. Nach der Pause zog sich der Gast weiter in die eigene Hälfte zurück, blieb aber bei ihren Konter immer gefährlich. Der FC hatte gute Gelegenheiten zum Ausgleich, doch man spielte zu umständlich oder scheiterte an der gut organisierten Gäste-Abwehr. In der 70. Minute gab es dann zur Verwunderung vieler Elfmeter für die Gäste. Nach einem Einwurf ging Daniel Schulz unnötiger Weise mit dem Ellenbogen in den Zweikampf und es gab den berechtigten Elfmeter. Ali Salmann ahnte zwar die Ecke, konnte den Einschlag aber nicht verhindern. Nun begann eine hektische Schlussphase. Der FC warf nun alles nach vorn und der Gast verteidigte mit Mann und Maus. In der 78. Minute schaffte der FC dann doch noch den Anschlusstreffer. Nach einem Einwurf schirmte Alan Mrad den Ball gekonnt ab, und so konnte Alex Bause die Vorlage nutzen und den Ball in den Winkel jagen. Die größte Chance zum Ausgleich bot sich dem FC in der 88. Minute. Erst köpfte Marc-André Schulz an die Latte und den Nachschuss von Moussa Omeirat kratzte der TSV-Keeper sensationell aus dem Winkel. Die Emotionen kochten hoch und der Schiri hatte alle Hände voll zu tun. Leider musste er nach einem Gerangel einen TSVer mit gelb-rot vom Platz schicken und kurz danach noch einen Lengder mit glatt rot wegen einer Tätlichkeit. Die Seesener konnte diese Überzahl allerdings nicht mehr nutzen, es blieb beim 1:2.

FC Seesen

1 : 2

TSV Lengde

Sonntag, 25. August 2019 · 11:00 Uhr

1. Nordharzklasse Staffel 1 · 04. Spieltag

Schiedsrichter: Philip Petrick

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.