"Erste" muss sich mit Punkt begnügen

"Erste" muss sich mit Punkt begnügen

1. Herren 23.09.2019

nach verschlafener ersten Hälfte, nur Remis beim Tabellenletzten

FC-Coach Kai Möhlenbrock hatte eindringlich vor einem Unterschätzen des Gegners gewarnt, aber wie so oft im Fussball, gaben seine Schützlinge kein Vollgas, der Gegner wuchs über sich hinaus und ein unglücklicher Spielverlauf reichte für den Tabellenletzten um seinen ersten Saisonpunkt zu erreichen. Bei sommerlichen Temperaturen wurde schnell klar mit welcher Taktik der Gastgeber aus Goslar dieses Spiel  angehen wird. Mit einer massiven Verteidigung und sofortiges Stören in der eigenen Hälfte sollten dem Favoriten aus Seesen der Spaß am Fussball genommen werden. Hinzu kam das nötige Glück, denn bereits in der 6. Minute wurde ein Ball von den Rammelsbergern einfach blind nach vorn geschlagen, Innenverteidiger Justin Neumann wurde von der Sonne geblendet und so konnte der Rammelsberger Dorkoure aus stark abseitsverdächtiger Position allein auf Keeper Ali Salmann stürmen. Er behielt schließlich die Nerven und vollendete trocken zum 1:0 für seine Farben. In der Folge bemühte sich der FC um mehr Struktur, blieb jedoch weit hinter den Erwartungen zurück. Das Spiel in die Tiefe war viel zu bewegungsarm und technische Fehler auf dem ungewohnten Kunstrasenplatz machten es dem Gastgeber relativ leicht die Seesener vom eigenen Tor fern zu halten. In der 30. Minute setzte sich Marc-André Schulz das erste Mal gefährlich durch, doch es kam auch noch Pech hinzu, denn sein Schuss klatschte nur an den Pfosten. In der Halbzeitpause rüttelte Coach Kai Möhlenbrock seine Mannschaft wach und das Spiel wurde tatsächlich besser. Man spielte nun zielstrebiger und etwas schneller und brachte so die Goslarer in Bedrängnis. In der 59. Minute schickte Domenic Martienz Marc-Andre Schulz steil, und der wuchtige FC-Stürmer nutzte seine körperlichen Vorteile und hämmerte das Leder schließlich mit Vollgas ins Netz. Der FC war nun klar die spielbestimmende Mannschaft udn die Gastgeber hatten Mühe eigene Angriffe zu initiieren. In der 75. Minute nahm sich Youngster Joost Bakker ein Herz und zog einfach mal ab, doch auch hier war die Querlatte war im Weg. Die Szene war aber noch heiß, denn den Abpraller schirmte Marc-Andre Schulz gekonnt ab und wurde dann zu Boden gerissen, der fällige Elferpfiff blieb allerdings aus. Dafür ertönte er aber nur zwei Minuten später. Erneut war Schulz am Ball im 16er des Gegners und ein Verteidiger ging viel zu ungestüm in den Zweikampf und jetzt zeigte der Schieri auf den Punkt. Felix Klingebiel übernahm die Verantwortung und vollendete sicher zur Seesener 2:1 Führung. Danach wollte der FC wohl zu viel. Statt sich auf das Verteidigen des Ergebnis zu konzentrieren, spielte man auf das dritte Tor und fing sich prompt in der 84.Minute den Ausgleich. Nun warf der FC komplett alles nach vorn und hätte fast noch den Siegtreffer erzielt, doch Marc-Andre Schulz köpfte in der 90. Minute erneut nur ans Alu und Tristan Beissert verzog in der Nachspielzeit nur um Haaresbreite.

SV Rammelsberg 2

2 : 2

FC Seesen

Sonntag, 22. September 2019 · 12:30 Uhr

1. Nordharzklasse Staffel 1 · 08. Spieltag

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.